Über Uns

Im Posaunenwerk der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck sind 258 Posaunenchöre mit insgesamt 4231 Bläser/-innen organisiert. Posaunenchöre sind Blechbläserensembles, in denen Laienmusiker spielen. Einige spielen in einer um einen Holzbläsersatz und Schlagwerk erweiterten Besetzung. Die Musik der Posaunenchöre ist ausgesprochen vielfältig und richtet sich nach dem Anlass des Auftritts. Wir spielen choralgebundene Musik, neue geistliche Lieder, Arrangements von Vokalchorwerken und geeigneter Literatur für andere Instrumente aus allen musikalischen Epochen und zunehmend auch Popularmusik. So vielfältig wie unsere Musik sind auch unsere Mitglieder . Viele unterschiedliche Berufe und mehrere Generationen spielen in unseren Chören: 60% unserer Bläser/-innen sind zwischen 18 und 60 Jahren alt, 18% sind älter, 22% sing jünger.

Die Mitglieder eines Posaunenchores engagieren sich ehrenamtlich für ihre Kirchengemeinde sowie oft auch auf Ebene ihres Kirchenkreises. Neben der wöchentlichen Probe haben sie viele Einsätze in Gottesdiensten und Veranstaltungen der Kirchengemeinde, treten aber auch bei kommunalen Ereignissen auf. Gerade die Posaunenchöre in unserer ländlich geprägten Landeskirche betreiben alltägliche kirchenmusikalische Kernarbeit. Bei Bedarf sind sie zu allen möglichen Anlässen schnell und flexibel einsatzfähig und vertreten oft die Organistin/den Organisten. Posaunenchöre binden Ehrenamtliche in der Regel über lange Zeiträume an „ihre“ Kirchengemeinde.

Im Rahmen ihrer Bläserausbildung und der Mitwirkung im Posaunenchor werden Jugendliche kontinuierlich in das Leben der Kirchengemeinde eingebunden. Glaube und gottesdienstliches Leben werden über Generationsgrenzen hinweg vermittelt.

Die Wiege der Posaunenarbeit in unserer Landeskirche liegt in Schwalmstadt Hephata. Die dort ausgebildeten Diakone erlernten alle ein Blechblasinstrument und betreuten im Rahmen ihres volksmissionarischen Auftrags sowie als Teil ihrer Jugendarbeit die Posaunenchöre, initiierten Neugründungen und boten Freizeiten an.Heute wird diese Arbeit von professionellen Blechbläsern, den Landesposaunenwarten, geleistet. Drei hauptamtliche Landesposaunenwarte betreuen die Posaunenchöre im Posaunenwerk und leiten die über 10 Freizeiten und Lehrgänge pro Jahr.

Ein wichtiger Bestandteil der Arbeit ist die Fortbildung der Chöre vor Ort, auf Kreisebene [Link?]und auf Lehrgängen. Die Posaunenchorleiter werden in den Chorleitungslehrgängen durch die Landesposaunenwarte ausgebildet. Die Auswahlchöre, die die Posaunenwarte betreuen und leiten, spielen exemplarische Bläsermusik der unterschiedlichsten Stilrichtungen.

Das Posaunenwerk wird vom Landesposaunenrat geleitet, dieses Gremium besteht aus gewählten Mitgliedern und aus Mitgliedern von Amt. So wird gewährleistet, dass in die Leitung des Posaunenwerks die Sicht der Basis genauso eingeht, wie der professionelle Blickwinkel und die Meinung der Kirchenleitung. Die Mitglieder des Landesposaunenrates wählen zusammen mit den Kreisbeauftragten alle 5 Jahre den Vorsitzenden des Posaunenwerks. In der Geschäftsstelle des Posaunenwerks, die sich im Martin Bucer Haus in Kassel befindet, arbeitet zudem unsere Sachbearbeiterin.


 

Personen

Die Arbeit in den Posaunenchören ist geprägt durch das Ehrenamt. Für die Betreuung der Ehrenamtlichen stehen die drei Landesposaunenwarte, der Vorsitzende des Posaunenwerks und sein , dessen ... …